TASCHEN Handtaschen Loewe yf7dyk44

SKU7910744
TASCHEN - Handtaschen Loewe yf7dyk44
TASCHEN - Handtaschen Loewe
Anmelden
Anmelden

Jetzt aktuell:

Ausgrabungen

von Mario Nowak — Nordwestschweiz

29.6.2018 um 05:00 Uhr

Eine vermeintliche Krone aus einem frühmittelalterlichen Grab im deutschen Xanten. Zeichnung von 1839.

Zur Verfügung gestellt

Was zunächst nach einer Krone aussieht, ist in Wirklichkeit oft nur ein Teil eines Holzeimers. Wir zeigen, dass Archäologen manchmal glorios daneben liegen.

«Das Negerhirn wäre nie in der Lage gewesen, die Initiative für solch komplizierte Arbeiten zu ergreifen», notierte der britische Forscher James Theodore Bent im Jahr 1896. Er untersuchte damals gerade die afrikanische Ruinenstadt Gross-Simbabwe im heutigen Simbabwe und war davon überzeugt, dass nicht Eingeborene die grösste afrikanische Steinsiedlung aus vorkolonialer Zeit erbaut hätten. Stattdessen seien die Konstrukteure Araber gewesen, schrieb Bent. Die schwarze Bevölkerung dagegen habe bloss Sklavenarbeit verrichtet.

Diese rassistische Deutung der Vergangenheit passte ins damalige europäische Weltbild und half den britischen Kolonialherren, ihre Unterdrückungsherrschaft als angeblich überlegene Rasse zu rechtfertigen. Dementsprechend harsch reagierten die kolonialen Siedler, als der Archäologe David Randal-MacIver 1905 nach Grabungen in der Stadt eine neue Theorie vorstellte: Nicht Araber hätten die Stadt geplant, sondern das lokale Volk der Bantu. Seine Widersacher liessen sich aber nicht überzeugen und hielten an ihren Vorurteilen fest. Erst Jahrzehnte später setzte sich Randal-MacIvers Interpretation langsam durch.

«Dass falsch interpretiert wurde, merkt man oft erst, wenn sich die gesellschaftliche Sichtweise ändert», sagt Ulrich Schädler, Archäologe und Leiter des Schweizerischen Spielmuseums. Durch Vorurteile könnten Irrtümer oder falsche Bilder der Vergangenheit entstehen, die kaum jemand infrage stellt, sagt er. Auch heute noch. Beispielsweise haben Forschende lange Zeit nur «die Römer» untersucht – von den Römerinnen dagegen sprach niemand, sagt Schädler: «Erst durch die Genderdebatte in den letzten Jahren kam die Frage auf, wie die Rollenverteilung zwischen Mann und Frau in der Antike ausgesehen hat.» Wenn Forschende auch diese Aspekte miteinbeziehen, erhalten sie einen kompletteren Blick auf vergangene Zivilisationen.

Vermeintliche Krone

Manchmal sind die Irrwege der Archäologie banaler – dafür umso unterhaltsamer. So fand im Jahr 1838 ein deutscher Sammler in einem frühmittelalterlichen Grab einen bronzenen Reif mit verzierten Dreiecken: Eine Krone, die einst ein königliches Haupt zierte, dachte der Archäologe.

Später entpuppte sich der Fund der «Krone» als Bronzebeschlag eines gewöhnlichen Holzeimers. LVR-LandesMuseum Bonn

Zur Verfügung gestellt

Dass er falsch lag, flog erst auf, als ähnliche Bronzebeschläge an einem gut erhaltenen Holzeimer gefunden wurden. Die ursprüngliche Deutung als Kopfschmuck kann Annika Thewes aber nachvollziehen. Sie ist wissenschaftliche Leiterin einer Ausstellung im deutschen Herne, die sich mit Irrtümern und Fälschungen in der Archäologie befasst. «Ein Reif mit Dreiecken erinnert nun mal an eine Krone», sagt die Archäologin. Wenn das Fundstück dann noch unvollständig ist, können solche Fehler passieren. «Dahinter steckt keine böse Absicht, manchmal läuft es einfach unglücklich», sagt Thewes.

Anders als früher helfen heute moderne wissenschaftliche Methoden bei der genauen Datierung und der Bestimmung der chemischen Zusammensetzung – und damit bei der Interpretation eines Fundes. Ob dadurch Irrtümer aber seltener werden, kann Annika Thewes nicht beurteilen. «Als Archäologin will ich wissen, wofür etwas da war.» So suche man instinktiv nach einer Erklärung.

Ganze 15 Jahre stellte das Museum für Urgeschichte in Zug ein Brot aus der Steinzeit aus. Als man es genauer untersuchte, tippte man auf Kot. Schliesslich erkannte man: Der Klumpen ist ein Stück Torf.

Zur Verfügung gestellt

Vielleicht gebe es aus diesem Grund in der Archäologie eine Neigung, Fundstücke mit Ritualen in Verbindung zu bringen, nämlich dann wenn keine andere Erklärung zu finden ist, meint Thewes. Zum Beispiel das berühmte Stonehenge in England, dessen genauer Zweck nach wie vor unklar ist. Für einige Archäologen sind die Steinkreise ein Ort für Rituale einer längst vergangenen Kultur, andere halten es für eine Begräbnisstätte. Genau weiss es niemand.

Irrtümer halten sich hartnäckig

«So funktioniert Wissenschaft nun mal», sagt Ulrich Schädler, der auch schon geholfen hat, Irrtümer aufzudecken. «Jemand muss eine erste Theorie wagen, die andere dann überprüfen können.» Allerdings steigt auch für Archäologen der Druck, ständig neue wissenschaftliche Studien zu veröffentlichen. «Das kann zu Schnellschüssen führen», sagt Ulrich Schädler. Mit möglichst spektakulären Funden könne man mediale Aufmerksamkeit erheischen – und mitunter spektakulär danebenliegen.

Dennoch: Dass sich in der Archäologie immer wieder Irrtümer einschleichen, finden weder Thewes noch Schädler schlimm. Denn in der Fachwelt würden sich neue Einsichten meist schnell durchsetzen, sagt Schädler. Anders sei es in der Bevölkerung: «Da ist falsches Wissen teilweise fast nicht mehr wegzukriegen.» So sind sich Forscher zum Beispiel seit Jahrhunderten sicher, dass die antiken Statuen der Römer und Griechen ursprünglich mit knalligen Farben angepinselt waren. «Dennoch denken viele Menschen immer noch, dass die Statuen schon immer so weiss waren wie jetzt», sagt Schädler.

Entgegen der landläufigen Meinung waren antike Statuen farbig: Rechts eine Rekonstruktion einer Büste des römischen Kaisers Caligula in der Ny Carlsberg Glyptotek in Kopenhagen.

Zur Verfügung gestellt

Doch auch die neusten Erkenntnisse der Archäologen sind nicht in Stein gemeisselt. Vielleicht würden sich heutige Deutungen in fünfzig Jahren als komplett falsch erweisen, meint Schädler: «Unser aktuelles Wissen ist immer nur der letzte Stand des Irrtums.»

Verwandte Themen:

Archäologie

Archäologen graben Stätte von Woodstock-Festival in USA aus

27.6.2018

Archäologie

Grab aus Jungsteinzeit bei Bauarbeiten an Tiefgarage entdeckt

28.6.2018

Archäologie

Archäologen finden antike Totenstadt in Ägypten

24.2.2018

Windisch

Besondere Entdeckung: Archäologen legen Überreste einer Basilica frei

4.4.2018

Und Jetzt

Was ist und wozu braucht man E-Mail-Verschlüsselung?

Ihre Daten wollen viele haben! Entscheiden Sie, wer sie bekommt?

Was heißt "Verschlüsseln"?

Symmetrische Verschlüsselung

Sogenannte symmetrische Kryptographie bezeichnet ein Verfahren, bei dem die Verschlüsselung sowie die Entschlüsselung einer Nachricht mit ein- und demselben Schlüssel erfolgt. Dieser Schlüssel muss entsprechend beiden Kommunikationspartnern bekannt sein und von beiden Partnern streng geheim gehalten werden. Das ist zwar technisch gesehen sehr effizient (die damit verbundenen Algorithmen sind sehr schnell), aber auch problematisch: Der Schlüssel muss irgendwie zwischen den Kommunikationspartnern ausgetauscht werden, und zwar so, dass es potentiell interessierte Mitleser oder -hörer keine Kenntnis von dem Schlüssel erhalten können. Gerade im Internet, besonders auch bei der Mail-Kommunikation ist das schwer realisierbar. Daher wurde seit den 1970er Jahren die sog. asymmetrische oder auch "Public-Key"-Kryptographie entwickelt.

Asymmetrische Verschlüsselung

Bei der asymmetrischen Verschlüsselung, wie sie von PGP / GnuPG eingesetzt wird, verfügt jeder Kommunikationspartner über zwei unterschiedliche Schlüssel, nämlichen einen öffentlichen und einen privaten. Auf Ihren öffentlichen Schlüssel haben alle Anwender Zugriff, er ist tatsächlich "öffentlich". Er dient dazu, an Sie gerichtete Nachrichten zu verschlüsseln. Der "private key" dagegen ist streng geheim und ist allein in der Lage, einen mit dem dazugehörigen öffentlichen Schlüssel chiffrierte Nachricht wieder zu dechiffrieren. Sie können sich den "Public Key" als eine Art Vorhängeschloss vorstellen, zu dem nur Sie den passenden Zusatz, den "Private Key" besitzen. Das geöffnete Vorhängeschloss vergeben sie an Ihre Kommunikationspartner. Diese können damit Ihre Nachrichten an Sie "abschließen". Das Ergebnis ist ein nicht mehr lesbarer Geheimtext.

Aus dem Klartext:

wird zum Beispiel:

Lediglich Ihr eigener, privater Schlüssel ("Private Key") vermag, diesen Geheimtext wieder in einen sinnvollen Text umzuwandeln. Nur Sie selbst kennen und besitzen diesen Schlüssel. Umgekehrt verwenden Sie die öffentlichen Schlüssel ihrer Adressaten, um von Ihnen selbst verfasste Nachrichten zu chiffrieren.

Verschlüsselung "Punkt-zu-Punkt" und "Ende-zu-Ende"

Anfang April 2014 wurde von den großen deutschen E-Mail-Anbietern flächendeckend die sogenannte SSL-Verschlüsselung eingeführt. Secure Sockets Layer (bzw. das Nachfolgemodell Transport Layer Security) ist ein Kommunikationsprotokoll, das zwischen den beiden Kommunikationspartnern einen gemeinsamen geheimen Schlüssel vereinbart und sämtliche Nachrichten mit diesem ver- und entschlüsselt. Eingesetzt wird dieses Verfahren seit einiger Zeit vor allem in Web-Browsern (häufig erkennbar an dem "http://" am Anfang der Adresszeile). Abgesehen von unentdeckten Sicherheitslücken und damit Einfallstoren in diesem Protokoll (Stichwörter: Heartbleed und ) bietet dieses Kryptosystem für Ihre Nachrichten aber leider keinen vollständigen Schutz, unter anderem aus folgenden Gründen:

Wenn Sie Ihren Datenverkehr von Anfang bis Ende absichern wollen, sollten Sie daher auf sogenannte "Ende-zu-Ende"-Verschlüsselung zurückgreifen, wie sie PGP / GnuPG ermöglichen. Das bedeutet, dass Ihre Nachricht - von Ihrem PC bis zum Rechner des Zielempfängers - den gesamten Weg ununterbrochen verschlüsselt zurücklegt und nur der Empfänger in der Lage ist, die Nachricht zu entschlüsseln. Bleiben Ihre Nachrichten in Ihrem Online-Postfach stehen, finden erfolgreiche Einbrecher lediglich unleserlichen Geheimtext vor.

Digitale Signierung von Nachrichten

Ein großes Problem für digitale Nachrichten ist ihre Authentizität und Integrität: eine Nachricht - auch eine verschlüsselte Nachricht - kann auf dem Weg vom Absender bis zum Empfänger gefälscht (verändert oder ausgetauscht) werden, ohne dass dies sofort auffiele. Eine Möglichkeit, Authentizität und Integrität herzustellen, ist die sogenannte digitale Signierung von E-Mails .

Digitale Signaturen sind vergleichbar mit Unterschriften in der analogen Welt. Sie sind einmalig und kennzeichnen eine Nachricht unverwechselbar. Signaturen werden in der Regel durch eine Software zu jeder Nachricht individuell erstellt und in die zu versendende E-Mail integriert. Mit Hilfe des öffentlichen Schlüssels des Absenders kann der Empfänger der Nachricht prüfen, ob Inhalt der Nachricht und seine Signatur zusammenpassen. Ist dies nicht der Fall, ist dies ein zuverlässiges Zeichen dafür, dass die Nachricht so nicht von dem angegebenen Absender stammt.

Die Signierung einer E-Mail sieht zum Beispiel wie folgt aus (die Signatur selbst wird in Programmen wie Thunderbird ausgeblendet und lediglich das Ergebnis der Signaturprüfung angezeigt):

PGP - Pretty Good Privacy: E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht!

Diese Website möchte Ihnen vor allem den Verschlüsselungsstandard " (Open-)PGP " für E-Mails vorstellen. PGP (" Pretty Good Privacy ") ist ein von dem Informatiker Phil Zimmermann entwickeltes Programm zur zuverlässigen Verschlüsselung und Signierung von E-Mails mit Hilfe eines asymmetrischen Kryptosystems. Eine äußerst komformtable, unter GNU General Public License stehende (und darum auch kostenlose) sowie benutzerfreundliche Variante bildet " GNU Privacy Guard " (auch kurz: "GPG" oder "GnuPG" genannt), die den Open-PGP-Standard implementiert hat ( Projekthomepage ). Den Einsatz von GnuPG stellen wir hier in Form von Schritt-für-Schritt-Anleitungen vor.

Der Verschlüsselungsstandard B Turn Minibag Schwarz Bally 4KpJ4
gilt als sicheres und effektives Verschlüsselungssystem, so sicher, dass es selbst Edward Snowden bei seiner Kontaktaufnahme mit Journalisten einsetzte und den Einsatz auch weiterhin empfielt .

Die Vorteile von (Open-)PGP im Überblick:

Zum Weiterlesen

Auf dieser Homepage wird überwiegend darauf verzichtet, fachwissenschaftliche Literatur zu zitieren oder gar direkt wiederzugeben. Stattdessen werden seriöse (geprüfte), leicht lesbare (weil an Nicht-Experten gerichtete) Informationstexte verlinkt. Wer dennoch in die Fachmaterie der Kryptographie einsteigen möchte, dem seien die beiden folgenden Bücher ans Herz gelegt:

Schutz vor Prism und Tempora. Seite auswählen

Herzlich Willkommen in der Neumarkter Glossnerbräu

NEUMARKTER GLOSSNERBRÄU, die Geschichte einer der ältesten Braufamilien. Aus einfachen Anfängen als Kommunbrauer entstand ein hochtechnisierter und vielseitiger Brauereibetrieb. Möglich wurde diese Entwicklung vor allem durch den Zusammenhalt und das „zusammen arbeiten“ aller Familienmitglieder – über Generationen hinweg. Persönliche Schicksalsschläge, Kriege und wirtschaftliche Krisen wurden gemeinsam durchgestanden und überwunden, Voraussetzungen nicht nur für die Gegenwart, sondern auch für die zukünftigen Generationen erarbeitet. Die in Bayern fest verwurzelte Tradition des Bierbrauens ist auch heute noch bei der NEUMARKTER GLOSSNERBRÄU fest verbunden mit der Familientradition seit 1574.

Ein Sortiment mit mehr als 30 Sorten konventionell und ökologisch hergestellter Biere wird auch noch heute in feinster Qualität angeboten. Diplom-Braumeister Franz Xaver Gloßner, der in der 14. Generation das Erbe der Brauerfamilie Gloßner verwaltet, ist stolz darauf, dass 3 seiner Kinder aktiv im Unternehmen die NEUMARKTER GLOSSNERBRÄU repräsentieren. Er freut sich über ein Anknüpfen der nächsten Generation, da im Rahmen der Umfirmierung Ende 2014 sein Sohn Gloßner Michael zum Geschäftsführer berufen wurde und die Geschäftsleitung nun zusammen mit seinem Vater vertritt.

Stephanie Barrabas Telefon:09181-234-0 Fax: 09181-234-60 E-Mail: [email protected]

Stephanie Barrabas

Susanne Dannhorn Telefon: 09181-234-24 Fax: 09181-234-60 E-Mail: [email protected]

Susanne Dannhorn

Franz Xaver Gloßner sen. Diplom-Braumeister • Gesellschaftender Geschäftsführer Anmeldung über Sekretariat

Franz Xaver Gloßner sen.

Michael Gloßner Geschäftsführer • Gesellschaftender Geschäftsführer / Geschäftsleitung Anmeldung über Sekretariat

Michael Gloßner

Buchhaltungsleitung Irene Fraunhofer

Telefon: 09181-234-50 Fax: 09181-234-60 E-Mail: Damen Marry Schultertasche Grau Ash 19x31x30 cm Bogner gQwq260

Warenbestandsbuchhaltung Lara Prögel

Telefon: 09181-234-14 Fax: 09181-234-60 E-Mail: [email protected]

Franz-Xaver Gloßner jun. Braumeister / Mälzer

Franz-Xaver Gloßner jun.

Telefon: 09181-234-25 Fax: 09181-234-60 E-Mail: [email protected]

Jürgen Schödel Diplom-Braumeister, Getränketechnologe

Jürgen Schödel

Telefon: 09181-234-40 Fax: 09181-234-51 Mobil: 0172-8236004 E-Mail: Man Icaro Tragetasche L Lava A Furla JJ07H9

Wagner Florian Dipl. Ing. Brauwesen / Getränketechnologie (Univ.)

Wagner Florian

Telefon: 09181-234-35 Fax: 09181-234-51 E-Mail: Damen Suzi 10199296 01 Henkeltasche Braun Open Brown 30x23x15 cm HUGO BOSS Ozb3rS9x

Regine Weber

Telefon: 09181-234-45 Fax: 09181-234-51 E-Mail: Lisboa 4 Schultertasche in petrol Bree CsJkGJ

Schmiedl Sabrina

Telefon: 09181-234-45 Fax: 09181-234-51 E-Mail: Tragetasche Capriccio S Leder 32 x 22 x 155 cm grau Furla Leder 32 x 22 x 15 5 cm grau Furla Tragetasche Capriccio S d0KeKzz

Josef Diepold Versandleiter/Disposition

Josef Diepold

Telefon: 09181-234-53 Fax: 09181-234-55 Mobil: 0162-2022052 E-Mail: [email protected]

Wilhelm Süß Stellv. Versandleiter/Disposition

Wilhelm Süß

Telefon: 09181-234-54 Fax: 09181-234-55 Mobil: 0162-2022052 E-Mail: [email protected]

Gesamtverkaufsleitung Günter Müller Betriebswirt, Prokurist der NEUMARKTER GLOSSNERBRÄU KG

Gesamtverkaufsleitung Günter Müller

Telefon: 09181-234-30 Fax: 09181-234-60 Mobil: 0172-8236253 E-Mail: Schultertasche Panama Smythson 6YVBJm

Verkaufsgebiet Stadt und Landkreis Neumarkt i. d. OPf, Landkreis Roth, Eichstätt und Beilngries Kerstin Seitz Gebietsverkaufsleiterin

Verkaufsgebiet Stadt und Landkreis Neumarkt i. d. OPf, Landkreis Roth, Eichstätt und Beilngries Kerstin Seitz

Telefon: 09181-234-33 Fax: 09181-234-60 Mobil: 0172-823 62 54 E-Mail: gebraucht Vintage Schultertasche Damen Braun Leder Miu Miu w5dN5v

Verkaufsgebiet Landkreis Amberg, Sulzbach-Rosenberg, Regensburg Jürgen Kales Gebietsverkaufsleiter Verkaufsleiter Handel GFGH Bayern

Verkaufsgebiet Landkreis Amberg, Sulzbach-Rosenberg, Regensburg Jürgen Kales

Telefon: 09181-234-31 Fax: 09181-234-60 Mobil: 0172-8236260 E-Mail: [email protected]

Getränkeland Müller-Outlets/Heimdienst/Werbung Andreas Hirsch

Telefon: 09181-234-15 Fax: 09181-234-19 Mobil: 0162-2022051 E-Mail: [email protected]

Barbara Eglmeier Claudia Pöllath

Barbara Eglmeier Claudia Pöllath

Telefon: 09181 234-56 Fax: 09181-234-55 E-Mail: T Kleine Tote Aus Strukturiertem Leder Armeegrün Tom Ford fUsY3

NEUMARKTER GLOSSNERBRÄU KG Deininger Weg 88 92318 Neumarkt

09181-234-0 [email protected]

Impressum | Download

Geoportal Kreis Gütersloh

Der Kreis Gütersloh bietet den Bürgerinnen und Bürgern, der Wirtschaft und jedem Interessierten mit diesem GeoPortal die Möglichkeit, ein umfangreiches Angebot an aktuellen Karten von der Kreisverwaltung zu nutzen. Darüber hinaus finden Sie hier verschiedene Anwendungen und weitere spannende Informationen rund um Geodaten und deren Verwendung.

In unserem Irresistible Tib1200 Le Tanneur 9uGrKZT0Kq
haben wir verschiedene thematische Karten für Sie vorbereitet. Zu einzelnen Inhalten haben wir Ihnen Arlettis Suede Schultertasche rot Coccinelle uN2hQMhC
zusammengestellt, die Sie in Ihre eigene Anwendung laden können.

Kreisatlas Geodienste

Die benötigen Geodaten? Auch das ist kein Problem… In unserem Schultertasche hellbraun Abro 9yD7v
stellen wir Ihnen ausgewählte Geofach- und Geobasisdaten kostenfrei zum Download bereit.

Download-Bereich

Sie möchten anhand des Solarkatasters erfahren, ob Ihr Dach gegebenenfalls für die Erzeugung von Solarstrom oder -wärme geeignet ist? Oder Sie möchten Ihren Heimatort digital und dreidimensional im 3D- Stadtmodell OWL betrachten können? Diese und einige weitere Web-Anwendungen können Sie ebenfalls in unserem Kreisatlas oder in unserer Fantastic 11 Schultertasche schwarz Bree J3UJZTD4
aufrufen.

Damen Umhängetasche Millie Visetos Medium Beige MCM AENF3

Informative und interessante Frau Nähen Mit Großer Kapazität Rucksack Koreanischen StilBlackOneSize BFMEI wjV5wA8rqn
, Hilfestellungen sowie eine Sammlung Candy bag Schwarz Giaquinto 4WisX
runden das Angebot ab.

Links Hilfestellungen Fantasy Ferda Umhängetasche Leder 23 cm mercury Bogner f6Ett

Viel Spaß beim Stöbern, Informieren und Ausprobieren!

Bitte nutzen Sie die folgende URL: https://www.wms.nrw.de/geobasis/wms_nw_dop20?

https://www.wms.nrw.de/geobasis/wms_nw_dop20?

Bitte nutzen Sie die folgende URL: https://geoportal.kreis-guetersloh.de/WMS/ALKIS_Basis/guest?

https://geoportal.kreis-guetersloh.de/WMS/ALKIS_Basis/guest?

Bitte nutzen Sie folgende URL für ArcGIS Desktop: https://geoportal.kreis-guetersloh.de/wss/service/Kreiskarte/guest?

Neue Welten in deiner Mailbox!

Alles zu den neuesten Games, Guides und Gewinnspielen!

Ich möchte zukünftig über Neuigkeiten auf gamez.de per E-Mail durch die MediaMarkt E-Business GmbH informiert werden und akzeptiere die TASCHEN Schultertaschen Cosimo Vinci RdJgyEC
. Diese Einwilligung kann jederzeit am Ende jeder E-Mail widerrufen werden.

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zu deinen Zocker-News. Wir haben eine E-Mail an [email protected] geschickt.

Jetzt E-Mail abrufen Bestätigungslink klicken.